Logo

Zeitgenösische Kunst

Alois Hermann

Biografie

1955 geboren in Luzern,
aufgewachsen in Reussbühl
1972 - 1975 Bauzeichnerlehre, Desserich und Funk, Luzern
1976 - 1978 Sozialpädagogische Ausbildung in Luzern
1979 - 1983 Schule für Gestaltung Luzern ( plastische Abteilung bei A. Egloff )
1983 Freischaffender Bildhauer und Maler
1985 - 2010 Organisation und Leitung von bildhauerischen Workshops und Kursen.
1992 Gründung des Forum NATUR BEGEGNUNG GESTALTUNG in Zusammenarbeit mit Kari Joller, Maler Dierikon. Gestalterische Projekte in den Schweizer Alpen. Im Vorfeld des Sidelengletschers ( Furkagebiet ).
1990 - 1998 Lehrauftrag an der Gestaltungsschule Material u. Form in Luzern ( plastisches Gestalten ).
1993 - 1995 Lehrauftrag, Schule für Physiotherapie in Luzern ( plastisches Gestalten).
1999 - 2001 Weiterbildung Erlebnispädagogik an der Wildnisschule Schweiz Kreativ rituelle Prozessgestaltung in der Natur
2001 Verheiratet, 2 Töchter, lebt in Luzern
2011 Werkstatt in 6280 Hochdorf, Lavendelweg 8
2012 Mitglied Xylon, Vereinigung Schweizer Holzschneider

Ausstellungen

1988 Ermitage Beckenried
1991 Rathaus Sursee
1992 Moskau, Austauschprojekt mit der Theaterwerkstatt Luzern, Leitung Livio Andreina
1993 Martinskeller Gemeindegalerie Adligenswil
1995 Galerie Diepold Schilling Luzern
1996 Kulturpavillon Gemeindegalerie Littau
1997 Alte Kapelle Dierikon Klang - Wasser - Form
1997 Beteiligung am Fest der Künste Luzern, im Rahmen einer Aktion der GSMBA Innerschweiz
1998 Betagtenzentrum Eichhof Luzern, Plastiker im Park GSMBA Innerschweiz
1999 Galerie Pia Anna Borner Luzern
Chäslager Stans
2000 Gersag Gemeindegalerie Emmen
2001 Kairos Galerie München 2002 Galerie Schürer Biel
2002 Expo 02 Einfall Zentralschweiz in Yverdon Projekt: Rosa und Marie unterwegs an der Expo
2002 Savoir fair- fair savoir Rathaus Yverdon Präsentation der Kursleiter des Kurszentrum Ballenberg
2002 Publikation Kunstverlag NIKE München Text von Dr. Roland Scotti Direktor des Kirchner Museum Davos
2004 Galerie Benzeholz Meggen
KKL Uffikon, erstes Wetz Museum
Ermitage Beckenried, Schaufenster, 25 Jahre Jubiläumsausstellung
2005 Galerie Das Ding, Luzern
Jahresausstellung Kunstmuseum Luzern
2006 Figuren in der Landschaft, bodybild, Heiligkreuz, Entlebuch
Galerie Ewald K. Schrade, Schloss Mochental, bei Ehingen, Deutschland
Galerie Werner Kopf, Altach, Österreich
2007 Art Karlsruhe, Galerie Arigoni, Baar
KKL Uffikon, mit freier Sicht aufs Mittelmeer, Gruppenausstellung2008 In Holz gehauen,
Hangar Ennetbürgen NW, Gruppenausstellung
Kornschütte, Rathaus Luzern
2009 Triennale der Skulptur, Bad Ragartz, Bad Ragaz
Eröfnungsausstellung schweizerisches Museum für Holzbildhauerei, Brienz
Galerie Pesco, Lenzerheide
2010 Villa Aehrenheim Sursee
Ankauf Sammlung Anliker Emmenbrücke, Holzschnitte
Studienaufenthalt Elba, Italien
Hotel Rössli, Stefan Wiesner, der Hexer vom Entlebuch, Ausstellung Moorgeflüster, Escholzmatt
2011 WETZ, KKLB, grosses Schaulager, Landessender Beromünster
Galerie das Ding, Luzern
Galerie Mesch, Luzern
Braui Hochdorf, Werner Tobler
2012 Künstler machen Druck, Atelierausstellung, Kupferdruckatelier M. Gentinetta, Zürich
Steindruckatelier T. Wolfensberger, Zürich, Gruppenausstellung
Galerie Vitrine, Luzern
2013 Kunstraum Hermann Hochdorf, Eröffnungsausstellung
art by talsee, Hochdorf
2014 Kunst vom Landessender im Luzerner Kantonsspital
Xylon, Holzschnitte, Gruppenausstellung, Frauenfeld
Spital Menziken, Aargau
Gallaria Chesina, Sils Maria
Galerie Im Zöpfli, Luzern

Neue Holzschnitte und Holskulpturen

Der Künstler spielt und experimentiert mit seinen Motorsägen wie mit einem Instrument. So entlockt er dem Werkzeug immer wieder neue Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei ist die Berührung des Druckstocks mit der Säge, so fein wie ein Flügelschlag. Zu sehen sind in der Galerie im Zöpfli mehrfarbige, mehrschichtige, grossflächige Holzschnitte. Blumenwiese, Gräser, Felder, oder Wurzelwerk sind Themen, die der Künstler kontinuierlich bearbeitet und weiterentwickelt. Gleichzeitig, setzt er bemalte Holzfiguren ins Bild.